/* Button ----------------------------------------------- */

Sonntag, Juni 11, 2006

Alles vom Stoi-Bär zum Problembär

Der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung verdanke ich den wertvollen Hinweis auf die gesammelten Werke Stoibers:
Edmund Stoiber: Gestammelte Werke - Sammlung der schönsten Stilblüten
Natürlich ist auch der Problembär dabei, aber auch die legendäre Rede zum Transrapid („Mit Zehn Minuten”). Übrigens meist im mp3 Format; selbst wenn man es nur liest, ist es ja schon absurd:
„Äh, natürlich freuen wir uns, das ist gar keine Frage, freuen wir uns, und die Reaktion war völlig richtig, einen, äh, sich normal verhaltenden Bär in Bayern zu haben, äh, ja das ist gar net zum Lachen. Äh, ... Nun haben wir, der normal verhaltende Bär lebt im Wald, geht niemals raus und reißt vielleicht ein bis zwei Schafe im Jahr. Äh, wir haben dann einen Unterschied zwischen dem normal sich verhaltenden Bären, dem Schadbär [Chajm: Man versteht in der Tonaufnahme aber „Schafbär”] und dem Problembär. Und, äh, es ist ganz klar, dass, äh, dieser Bär, äh, ein Problembär ist und es ist im Übrigen auch, im Grunde genommen, durchaus ein gewisses Glück gewesen, er hat um 1 Uhr nachts praktisch diese Hühner gerissen. Und G-tt sei Dank war in dem Haus, äh, war, also jedenfalls ist das nicht bemerkt worden. Auf Grund von, äh, es ist nicht bemerkt worden. Stellen Sie sich mal vor, der war ja mittendrin, stellen Sie sich mal vor, die Leute wären raus und wären praktisch jetzt, äh, dem Bär praktisch begegnet. Äh, was da hätte passieren können.“
Viel Spaß damit!

1 Kommentare:

Anonymous Anonym meint...

Das ist wie die frühere Maßeinheit 1 Lüb (die Entfernung zwischen 2 Fättnäpfchen)
Elisabeth

8:40 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home