/* Button ----------------------------------------------- */

Samstag, Januar 07, 2006

Tfillah in Anwendung

Auch in meiner Gemeinde wurde heute ein entsprechendes Gebet gesprochen, obwohl es fast nicht dazu gekommen wäre, weil es noch 35 nach Beginn des G-ttesdienstes kein Minjan gab und der zehnte Mann für eine Torah-Lesung erforderlich war. So fand der G-ttesdienst heute mit genau 10 Männern statt. Der Kantor erklärte mir zuvor, er würde Ariel Scharon persönlich kennen, er habe unter ihm gedient und sei sooo mit ihm, wobei er den Mittelfinger auf den Zeigefinger legte. Aber naja, wie Lila schon in einem Kommentar hier schrieb gibt es einen Brauch nachdem man den Namen einer in Lebensgefahr schwebenden Person ändert. Das hat er wohl auch gemacht, er nannte ihn Ariel ben Ja'akov. In den Anweisungen des israelischen Oberrabbiners fand ich jedoch nur Ariel ben Dvorah v'Schmuel...