/* Button ----------------------------------------------- */

Donnerstag, Januar 05, 2006

Ariel Scharons Gesundheitszustand

Gestern Abend erreichte mich die Nachricht von Ariel Scharons zweitem Schlaganfall.
Er wurde ins Jerusalemer Hadassah Krankenhaus eingeliefert. Im Krankenhaus wurden Gehirnblutungen festgestellt und Scharon umgehend operiert. Am Morgen (9:15 Uhr Ortszeit) teilte sein behandelnder Arzt Dr. Mor-Yosef mit, die Blutungen seien gestoppt worden und Scharon auf die Intensiv-Station verlegt worden, andere Ärzte konnten bleibende Schäden nicht ausschließen. Der Zustand sei noch immer kritisch. Ehud Olmert hat derweil Ariel Scharons Amtsgeschäfte übernommen.
Nach Erhalt der Nachricht gestern Abend überprüfte ich zunächst die deutschen Newssender (früher Nachrichten; heute News) N24 und N-TV. Auf N24 wurden Einspieler über Autos gezeigt und unten ein Laufband mit Nachrichten, auf N-TV auch irgendein Einspieler. Lediglich CNN schien schon seit der Einlieferung Scharons ins Krankenhaus zu berichten. N-TV folgte dann um 23:00 mit einer Live-Schaltung zu Ulrich Sahm und einem Washington-Korrespondent der schon in der Vergangenheitsform von Scharon sprach. Weitere Updates über seinen Gesundheistszustand werden sicherlich auch in diesem Blog folgen... Leser aus Israel sind eingeladen, hier Neuigkeiten über die Kommentarfunktion mitzuteilen!
Update: Einer der geschmacklosesten Artikel (im Stile eines Nachrufs) über Ariel Scharon erschien heute am Morgen auf SPIEGEL-online. Uri Avnery durfte seinen ganzen Haß nochmal rauslassen... wenngleich der Artikel den Eindruck zu erwecken versucht, er enthalte auch Anerkennung.

4 Kommentare:

Anonymous Anonym meint...

Lila:
Nein, ich weiß auch nichts Neues. Gerade habe ich ein Bild von palästinensischen Kindern gesehen, die Süßigkeiten verteilen, in der Hand Schilder, auf denen "Deat for Sharoon" (sic) geschrieben steht. Vielleicht kennen sie den alten jüdischen Brauch, den Namen eines Menschen in Lebensgefahr zu ändern, um den Todesengel irrezuführen? Trotz allem gelacht. Ansonsten ist hier düstere Stimmung. Obwohl ich Olmert und besonders Tsipi Livni viel zutraue - Livni habe ich schon länger im Auge. Es ist traurig, aber keine Katastrophe für das Land. Wir sind stabil genug.

6:05 nachm.  
Blogger Chajm meint...

Danke für diese Eindrücke. Wo hast Du denn diese Bilder gesehen? Im deutschen TV werden sie nicht gezeigt...

10:48 nachm.  
Anonymous Anonym meint...

Die Jubelfeiern werden nicht gezeigt? Das ist ja wirklich interessant. Aber die Deutschen sind rundum informiert und können sich eine fundierte Meinung bilden, nicht wahr? Na ja, es steht jedem frei, Haaretz zu lesen...

kopfschüttelnd, Lila

12:51 nachm.  
Anonymous Anonym meint...

Und hier ein Link zu einem Blog, aus dem ich die Bilder habe:
http://bokertov.typepad.com/btb/2006/01/no_words.html

(die werden hier auch in den Zeitungen gezeigt, Ynet, Jerusalem Post... das gehört doch auch dazu, immerhin sind das die "Partner" in dem "Friedensprozeß", den die deutschen Medien gerade zu Grabe tragen...)

Lila

12:54 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home