/* Button ----------------------------------------------- */

Donnerstag, Dezember 01, 2005

Plaut Kommentar zur Torah auf Russisch - und einige Worte zu anderen modernen Kommentaren

Zu Simchat Torah wurde angekündigt, dass der große nicht-orthodoxe Kommentar zur Torah von Gunther Plaut nun auch in die russische Sprache übersetzt wird. Auf diese Weise werden die wachsenden progressiven Gemeinden in den GUS Staaten unterstützt und dem russischsprechendem Leser ist von nun an auch Lesestoff verfügbar, der nicht von Chabad herausgegeben wurde. Man kann den Kommentar schon jetzt auf reform.org.ru online lesen und sich als pdf-Datei herunterladen. Interessant ist das sicher auch für die Gemeinden in Deutschland.
In deutscher Sprache ist er übrigens nun auch vollständig erschienen [bei amazon erhältlich]. Nach Abschluß der Arbeiten an der deutschen Ausgabe, die sich von der amerikanischen Ausgabe in vielerlei Hinsicht doch unterscheidet, veröffentlichte die URJ-Press eine Revised Edition mit vielen neuen Elementen die ein wenig an den konservativen Chumash Etz Hayim erinnert, der übrigens ein exzellentes Werk ist (1400 Seiten).
Etz Hayim enthält den Torah-Text in einer ausgezeichneten Übersetzung, einen P'schat Kommentar von Chaim Potok(!), einen Drasch-Kommentar von Harold Kushner, einen Kommentar zu den Haftarot (was eher selten ist) von Michael Fishbane und jeweils zur passenden Stelle Halachah L'Maaseh, jede Menge Karten und einen ausführlichen Index. Der neue amerikanische Plaut-Kommentar (hier erhältlich) kommt dementsprechend nun auch in Paraschot unterteilt daher und führt, wie Etz Hayim, die Haftarah direkt im Anschluß an die Paraschah an. Ausserdem hat man die hebräische Typographie ein wenig klarer gestaltet. Wer also mit englischen Werken gut klarkommt, dem sei Etz Hayim ans Herz gelegt, wer für seine Gemeinde russische Kommentare benötigt, sollte die pdfs ausdrucken. Deutschsprachige Torah-Ausgaben mit Kommentar gibt es wohl derzeit nur zwei, diejenige (etwas angestaubte) von Dr. Joseph Herman Hertz und eben den Plaut-Kommentar der schon einges an Material mitbringt.