/* Button ----------------------------------------------- */

Montag, Dezember 26, 2005

Das große Chanukka Mega-Event

...gab es gestern in meiner Heimatgemeinde. Dort wurde die erste Kerze gemeinsam gezündet. In einem stimmungsvoll geschmückten Raum (siehe Bild) wurde äusserst penibel auf Details beim Zünden der ersten Kerze geachtet.
Gut - OK- die Räumlichkeiten des katholischen Gemeindehauses wurden ganz puristisch umgestaltet, aber so konnte man sich auf das wesentliche konzentrieren, nämlich die Channukia (das Kreuz sehe ich gar nicht), immerhin hat man eine israelische Fahne daneben gehängt...
Bei der feiertlichen Zündung der ersten Kerze (formerkl known as "Schamasch") wurde mir klar, dass wir das jahrelang nicht richtig gemacht haben. Für die weiteren Abende weiß ich Bescheid; nämlich: Man stellt alle acht Kerzen auf, zündet die erforderliche Anzahl von Kerzen an und sagt dann folgende Brachah "ach, ach Ch Ch murmel ch ch schel JomTow"... Jetzt wissen wir alle Bescheid. Und mir wirft man vor, Liberales Judentum sei beliebig....

4 Kommentare:

Blogger The Jewropean meint...

Also das Kreuz hätte man ja wenigstens mit einem Tuch bedecken können...

11:15 nachm.  
Blogger Chajm meint...

Daran hat man sich, nach der x-ten Feiert in diesem Raum (auch Purim wird dort gefeiert) schon fast gewöhnt. Man beklagt sich ein- oder zweimal. Aber das jedes halbe Jahr sagen zu müssen... :-(

1:03 nachm.  
Blogger The Jewropean meint...

Trotzdem sehe ich die theoretische Möglichkeit, während der Feier eine Decke oder ein Stück Stoff anzubringen.

10:44 nachm.  
Blogger Chajm meint...

Ja. Genau. Trag doch Eulen nach Athen ;-) Im Ernst: Was ich vor jeder Veranstaltung anmerke. Der Rosch Kehilla entscheidet aber anders und damit ist die Diskussion beendet...

12:25 vorm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home