/* Button ----------------------------------------------- */

Freitag, August 26, 2005

Gut Schabbes...

Rabbi Feldmann hat eine neue Stelle in einer großen Gemeinde. Sein erster Schabbatg-ttesdienst mit der Gemeinde geht gut voran, bis sie zum Schma kommen. Eine Hälfte der Beter steht auf, die andere Hälfte setzt sich hin und diejenigen die stehen, schreien die sitzenden an sie mögen doch aufstehen. Die Sitzenden schreien wiederum die Stehenden an, sie mögen sich doch hinsetzen. Ein unglaublicher Tumult. Danach ist es wieder ruhig. An den folgenden Schabbatot wiederholt sich das Spiel immer wieder.
Der Rabbiner möchte das beenden, aber niemand weiß, was die ursprüngliche Tradition in der Synagoge war "sitzen" oder "stehen". Man rät ihm mit Vertretern jeder Fraktion zum Gemeindeältesten zu gehen. Dieser ist 99 Jahre alt und hat sein Haus schon lange nicht mehr verlassen.
Der eine Vertreter fragt: "Ist es Tradition während des Schma zu sitzen?"
"Nein, das ist nicht unser Nussach (unsere Tradition)"

Der andere Vertreter fragt: "Ist es Tradition während des Schma zu stehen?"
"Nein, das ist nicht unser Nussach (unsere Tradition)"

Der Rabbiner sagt: "Aber jedesmal, wenn wir das Schma sagen wollen, bricht ein unglaublicher Tumult aus und...." - der alte Mann unterbricht ihn: "Ja!!! Das ist unser Nussach"...